Termine 2017

Der Sövener Hof ist regional bekannt für seine jährlichen Veranstaltungen. Unser Saal und unser Gastraum wird gerne für Events jeglicher Art genutzt. Karneval, Rock und Oktoberfest gehören zum festen Bestandteil unserer Veranstaltungsreihe.

10 Jahre
SövenRock

Samstag 4.11.2017

Beginn 20:00 Uhr

Sticky Fingers

Freitag 3.11.2017

Beginn 19:30 Uhr

Steeldriver

Overdrive 11

Peanutbutterspiritlover

Imbiss und Getränke satt!

Eintritt an beiden Tagen frei!

Was sind schon 10 Jahre SövenRock?

10 Jahre SövenRock das waren bzw. sind in Zahlen 34 Gruppen und Einzelinterpreten auf 13 Veranstaltungen im Sövener Hof.

Wie kam die Idee auf?

Im Jahre 2005 spielte die erste Rockgruppe auf einer Geburtstagsfeier im Sövener Hof; das waren die „Mad Grufties“ mit Frontman Olaf Triebler. Nach einer weiteren Veranstaltung am 02.07.2005 mit den Mad Grufties hatten Werner Koch und Norbert Remy zusammen mit dem Wirt des Sövener Hofs Peter Eymael die Idee, daraus ein „Sövener Rockspektakel“ zu entwickeln und unter dem Namen SövenRock dem Publikum Rockclassics zu präsentieren.
Zwei Jahre später, am 09.06.2007, war dann das 1. Sövener Rockspektakel geboren, mit den Gruppen RockHouse, Neat Monkeys, Elektrozaun und Southern Exodus. Hinter den Gruppen verbargen sich nicht nur alte Rockmusiker, sondern auch Jugendliche, die sich u.a. bei den Hennefer Musikschulen Schlagzeug, E-, Bass-Gitarre und Gesang angeeignet hatten und denen nun die Möglichkeit geboten wurde, im Sövener Hof vor begeistertem Publikum öffentlich spielen zu können. Bis 2009 fand die Veranstaltung für Jung und Alt zweimal im Jahr statt. Ab 2010 wurde die Veranstaltung jährlich einmal durchgeführt.
Für die Technik zeichnete sich bis 2014 Werner Koch verantwortlich, und seitdem organisiert Norbert Remy zusammen mit Wolfgang Duncker die Veranstaltung. Peter Eymael war und ist weiterhin der Veranstalter.
Da die Anfrage nach Auftritten stetig gestiegen ist, wurde im Jahr 2012 eine weitere Musik-Veranstaltung im Sövener Hof ins Leben gerufen: „Rock in den Mai“, die wiederum große Begeisterung bei den Gästen hervorgerufen hat.



Wir dürfen uns nun im Jahr 2017

beim 14. „SövenRock“ im 10. Jahr seines Bestehens

auf die folgenden Gruppen freuen:


STEELDRIVER

Die 60er und 70er Jahre des letzen Jahrhunderts dürften für den „klassischen“ Fan von Rockmusik wohl die wichtigste Epoche der Rockmusik darstellen. War es doch die Zeit, in der Bands, vor allem aus England und den USA, Einflüsse aus Blues, Jazz und Rock N Roll vermischten und so das Genre Classic Rock / Hardrock schufen. Bands wie Deep Purple, Led Zeppelin, AC/DC usw. haben seither Musikgeschichte geschrieben und Generationen von Fans und Musikern beeinflusst. So auch die 5 Musiker der Bonner/Hennefer Band STEELDRIVER. STEELDRIVER covern Songs dieser großen Helden der Rockmusik in der klassischen Besetzung einer Rockband: 2 Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang. Dabei orientieren sich STEELDRIVER in der Regel nah an der Originalversion. Hervorzuheben ist sicher die Tatsache, dass die Leadvocals von der jungen Sängerin Ramona Hocke übernommen werden, die den Songs durch ihre, sich irgendwo zwischen Robert Plant und Janis Joplin bewegende Stimme, einen ganz besonderen Drive verleiht. Die 4 verbleibenden Musiker sind bereits seit vielen Jahren in der regionalen Musikszene verwurzelt und können auf entsprechende Erfahrung zurückblicken. STEELDRIVER bietet ein Classic Rock Programm auf höchstem Niveau mit professionellem Equipment. STEELDRIVER sind: Ramona Hocke – Vocals, Claudia Axer – Bass, Wolfgang “Wolli” Lang - Leadguitar, Marcus Rittmann – Guitar und Harp und Thomas Schmechel – Drums.


Overdrive 11

Die absolute „Rockshow“ der Band „Overdrive 11“, mit dem Urgestein der Hennefer Hardrockszene Olaf Triebler (Gitarre, Gesang) aus Söven, bietet nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch etwas zum Hinschauen. Die weiteren Bandmitglieder sind Justin (Schlagzeug), Def (Gitarre) und Smitti (Bass). Gespielt werden stimmungsvolle Partykracher in der groben Stilrichtung Rock – von Beatles über Westernhagen, NDW, Billy Idol, Bon Jovi, bis Rage Against the Machine oder Metallica. Wer die Jungs schon einmal live erlebt hat, der weiß, dass jedes Konzert ein Feuerwerk an Unterhaltung und Spaß bedeutet. Olaf und seine Mannen geben immer ALLES!!!


Peanutbutterspiritlover

Pfiffige deutsche Texte, poppige Riffs und die gewisse Portion Unverschämtheit - das sind die Zutaten, die ein Konzert mit Peanutbutterspiritlover ausmachen. Die Jungs im Alter von 21-24 Jahren kommen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und spielen seit über sechs Jahren zusammen. Sie standen schon auf vielen regionalen Bühnen und gewannen neben den Herzen des Publikums auch zahlreiche Wettbewerbe mit ihren eigenen Songs. Wer auf tanzbare Musik, Balladen zum Mitheulen und eine fesche Show steht, der sollte sich ein Konzert nicht entgehen lassen! Peanutbutterspiritlover sind: Lukas Harth – Gesang, Gitarre, Timo Gierse – Schlagzeug, Patrick Pickart – Piano, Gesang, Jan Teichmann - Gitarre, Synthesizer, Nils Solscheid - Bass.


Sticky Fingers

THE ROLLING STONES ... fast!
Mick & Keith: den Stones wie aus dem Gesicht geschnitten Als eine der ersten Tribute-Bands in Deutschland präsentierten sich die STICKY FINGERS bereits Ende der 70er Jahre mit einer überzeugenden Rock-Show, die durch die vielfältigen Stationen der Stones-Historie führte. Die Mitglieder der Band konnten selbst noch ein Gefühl dafür entwickeln, was Musik und Gesellschaft damals geprägt hat: Rhythm and Blues, Revoluzzer und Hippies, Aufbegehren gegen Konventionen. Ihren „Mick“ haben die STICKY FINGERS seit mehr als 30 Jahren in ihrem Frontmann Günther Grothaus. Und ihr „Keith“ Volker Hovestadt hat die Band damals mit gegründet. Heute gehören die STICKY FINGERS für viele ihrer Fans zu den besten Rolling-Stones-Tribute-Bands Europas. Ihre Versionen der aggressiven Rocknummern, starken Balladen, R&B-Titel der ersten Stunde, psychedelischen Experimente und selbst die der Megahits orientieren sich überwiegend an bekannten und auch weniger bekannten Live-Fassungen der Stones-Titel. Die Stones haben ihre Songs auch selbst live immer wieder variiert. Die STICKY FINGERS suchen sich die interessantesten Versionen heraus. So ist kein Konzert wie das andere. Also, rein in die Zeitmaschine und zurück in die Sechziger und Siebziger: „It’s only ROLLING STONES, but we like it!“





Wenn Sie Geselligkeit, Spaß, Musik und Klamauk mögen,
werden Sie von unseren Events begeistert sein.
Wir freuen uns auf Sie!